Home
Home
Erleben Sie in 5 Minuten
was wir für Sie tun können.

Wir begleiten Ihre Anlage. Ein Leben lang.

Wenn von der ersten Idee über die Projektierung und die Realisierung bis zum reibungslosen Betrieb und geplanten Anlagenende alle Projektschritte aus einem Guss erfolgen, dann bedeutet das für sie entscheidende Vorteile: mehr Sicherheit, höhere Qualität, weniger Zeitaufwand.
Idea
Ihre Idee am Prüfstand durch unsere Fachleute.
Plan
Von der Idee zur fertigen Projektplanung für Ihre Anlage.
Build
Unsere gebündelte Kraft in der Umsetzung.
Maintain
Ihre Anlage maximal produktiv, fit und zukunftsfähig halten.
Next
Das Ende Ihrer Anlage und ein neuer Anfang.
Technologie hält Einzug in die Fertigung top news
Technologie hält Einzug in die Fertigung
Präzisions-Maschinenbau, komplexe Prozesse, herausfordernde Spezialwerkstoffe – Kremsmüller fasst in der Prozesstechnologie Fuß
High-Tech im Anlagenbau top news
High-Tech im Anlagenbau
Industrieanlagenbauer Kremsmüller erlebt eine rasante Entwicklung hin zu mehr Technologie und Spezialwerkstoffen.
Neuigkeiten
Zusatz-Ausbildung mit großem Zusatz-Nutzen
Zusatz-Ausbildung mit großem Zusatz-Nutzen
Die ersten Teilnehmer haben das Programm nun mit Lehrabschluss beendet. Zwei Jahre mit 600 Ausbildungsstunden liegen hinter ihnen
Im Jahr 2015 hat das WIFI OÖ im Rahmen des Firmen Intern Trainings (FIT) gemeinsam mit Jobmeister und der Kremsmüller-Sparte Telekommunikationstechnik mit der Zusatzausbildung von Fachkräften begonnen. Der gesamte Turnus zum Elektro-Gebäudetechniker dauerte 24 Monate. 600 Stunden absolvierten die Monteure insgesamt, inklusive Vorbereitung zur Lehrabschlussprüfung. Job-Aufträge und Ausbildung unter einen Hut zu bekommen, verlangte allen Beteiligten einiges ab − und doch hat es sich bezahlt gemacht. „Durch die Zusatz-Ausbildung habe ich nur gewonnen − was die Position betrifft ebenso wie finanziell“, freut sich der frisch gebackene Obermonteur Tom Koppler. Einige der Absolventen hätten von einem Lehrabschluss nicht einmal zu träumen gewagt und sind begeistert, dass sich Theorie, Praxis und Job mit dem FIT doch so gut vereinbaren ließen. Möglich gemacht hat diese Ausbildungsschiene der SWF (Sozial- und Weiterbildungsfonds). Durch den vollen Einsatz aller Beteiligten konnte so ein echtes Vorzeigeprojekt in der Weiterbildung von Fachkräften geschaffen werden. Wir freuen uns auf zahlreiche weitere Jobmeister-Kollegen, die diese Chance zur Höherqualifikation im zweiten Bildungsweg wahrnehmen! Alle offenen Jobs finden Sie hier und auf jobmeister.at. Gerne können Sie uns auch per Mail kontaktieren − mit einem Klick auf den Briefumschlag!
Juni 2017
Kremsmüller in neuem Gewand
Kremsmüller in neuem Gewand
Richtig positioniert in den Aufschwung. Mit neuem Branding und neuer Ausrichtung passt sich Kremsmüller den Marktanforderungen an.
Wie auf dieser Website findet sich das neue Erscheinungsbild von Kremsmüller in diesen Wochen immer öfter. Das reduzierte Design ist aber nur ein Teil des neuen Erscheinungsbildes. Viel wichtiger ist die neue Positionierung. Im Fokus steht die geballte Kompetenz der Experten aller Fachbereiche – der „United Skills“. Und von dieser Kompetenz können Kunden zu jedem Zeitpunkt profitieren. Während der ersten Ideenphase liefert Kremsmüller wertvollen Input, der sich während der Bauphase bezahlt macht. Später fließen die breit gefächerten Kompetenzen in der Projektierung mit ein. Je nach Branche und Projekt knüpfte das Unternehmen starke Partnerschaften mit Ingenieurbüros. Während der Realisierung eines Vorhabens kommt die geballte Schlagkraft aller mechanischen und elektrischen Fachbereiche von Kremsmüller zum Einsatz. Später werden umfassende Dienstleistungen in der laufenden Instandhaltung unter Beweis gestellt – einem Traditionsbereich von Kremsmüller. Und wird nach vielen Jahren dann die Anlage demontiert oder modernisiert, ist Kremsmüller der optimale Partner: Denn diese Projekte sind oft die komplexesten und erfordern tiefes Verständnis aller Fachdisziplinen. Genau diese Logik „Idea – Plan – Build – Maintain – Next“ spiegelt sich im neuen Auftritt nach außen wieder; mit dem Versprechen zu jedem Zeitpunkt der kompetenteste Berater für die Anlage des Kunden zu sein. Die Konzentration auf das Wesentliche – den gesamtheitlichen Industrieanlagenbau – sowie starke Partnerschaften sind das entscheidende Erfolgskriterium.
Mai 2017
Uniklinik bekommt neue Kälteversorgung
Uniklinik bekommt neue Kälteversorgung
Rund 1800 Meter Spezialrohrleitungen wurden von der neuen Kältezentrale zu den einzelnen Klinikgebäuden verlegt
Um auch in Zukunft die Kälteversorgung der Uniklinik Düsseldorf zu sichern wird derzeit eine neue Kältezentrale gebaut. Für die Kaltwasser-Rohrleitungen zwischen der Zentrale und den verschiedenen Gebäuden der Uniklinik wurde Kremsmüller in Leipzig beauftragt. Der Bereich Fernwärme- und Rohrleitungsbau zeichnet als Generalunternehmer für den Tiefbau, die Lieferung, Errichtung und Inbetriebnahme der Kältetrasse verantwortlich. Insgesamt wurden rund 1800 Meter Leitungen in Stärken von DN100 bis DN1000 im Kunststoffmantelsystem verlegt. Doch nicht überall war es möglich eine Trasse auszugraben. Die Bereiche vor ausgewählten Klinik-Gebäuden und Straßenquerungen erforderten Spezialbauleistungen, die gemeinsam mit einem Profi für Tiefbau durchgeführt wurden. Unter anderem verlegte man 87 Meter Leitungen grabenlos durch das „Microtunneling“-Verfahren. Dazu hob man an den Trassenenden vier Gruben mit rund acht Meter Durchmesser und acht bis zwölf Meter Tiefe aus. Im Pressbohrverfahren wurden Tunnel errichtet, um die KMR-Rohre durchschieben und so die Leitungen unterirdisch weiterlaufen lassen zu können. Der Auftrag startete im Juli 2016 und geht ein knappes Jahr später in Betrieb. Sie wollen mehr über dieses oder ähnliche Projekte erfahren? Mit einem Klick auf das Briefsymbol erreichen sie direkt per E-Mail unsere Experten.
April 2017
25-Jahr-Jubiläum für Leizpig
25-Jahr-Jubiläum für Leizpig
Das Kremsmüller-Tochterunternehmen in Leipzig wurde 1991 gegründet und vertritt alle Anlagenbau-Leistungen am deutschen Markt.
Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Kremsmüller-Tochterunternehmens in Deutschland lud die Geschäftsleitung zu einer Feier vorort. Geschäftsführer Karl Strauß würdigte besonders die Treue und Loyalität aller langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bereits im Jahr 1991 wurde Kremsmüller Leipzig ins Leben gerufen. Heute vertritt das Unternehmen erfolgreich alle Anlagenbauleistungen von Kremsmüller auf dem deutschen Markt. Der Standort hat beste Voraussetzungen für nachhaltiges Wachstum. Erklärtes Ziel für die nächsten Jahre ist es, die Aktivitäten in Deutschland weiter auszubauen und den Personalstamm kontinuierlich zu steigern. Deutschland stellt für Kremsmüller derzeit den Zielmarkt Nummer 1 dar. Aus diesem Grund wurde im Herbst 2015 auch die ehemalige Imtech-Tochter Max Straube Industrierohrleitungsbau übernommen. Sie wollen mehr über unser Leistungsangebot in Deutschland erfahren? Dann klicken Sie auf Kontakt und treten mit uns per E-Mail in Kontakt. Unsere Experten beraten Sie gerne.
April 2017
Hoch, höher, Funkmasten
Hoch, höher, Funkmasten
Rund 140 Funkstandorte im Salzburger Land wurden von den Telekommunikations-Experten im Namen der Regierung installiert
Dieses Großprojekt dient tatsächlich der nationalen Sicherheit. Im Falle eines „Blackouts“ können Behörden und Blaulichtorganisationen auf dieses BOS-Funksystem zugreifen. Der Auftrag läuft bereits seit Anfang 2016 und sollte Ende 2018 abgeschlossen werden. Auch in Sachen Wartung und Service vertraut man auf die Experten von Kremsmüller. Bis Ende 2020 läuft der Wartungsvertrag, der die zuverlässige Einsatzbereitschaft des Systems gewährleisten soll. Rund die Hälfte der neuen Funkstandorte sind völlige Neubauten in unwegsamen Gebirgsregionen und bringen teils schwierige Bedingungen mit sich. Bei rund 45 aller Installationen waren Hubschraubermontagen notwendig. Sogar die Bagger mussten in einigen Fällen mit dem Helikopter an Ort und Stelle gebracht werden um die Standorte zu errichten. Sie wollen mehr über den Bereich Telekommunikationstechnik erfahren? Mit einem Klick auf Kontakt (Briefsymbol rechts) gelangen Sie gleich direkt per E-Mail an unsere Ansprechpartner.
Februar 2017
Alle Neuigkeiten im Überblick
Freie Stellen